1-2-3 Plastikfrei

Plastik, Verpackungen, Plastik, Müll, Plastik… und nochmal Plastik.

Plastik ist nicht nur in aller Munde, sondern auch in aller Meere und Mägen.

Was Du nicht siehst, ist trotzdem da

Allein in München kommen 42.000 Tonnen Leichtverpackungen pro Jahr zusammen
In nur einem Jahr fallen in Deutschland mehr 18,2 Millionen Tonnen Verpackungsmüll an
Die Anzahl von Serviceverpackungen (Folien an der Käsetheke, Tüten beim Bäcker oder To-Go Verpackungen für Fast Food) ist seit 2000 um fast 40 Prozent gestiegen
Die Menge von Einweg-Getränkebechern ist seit dem Jahr 2000 um 245% angestiegen

 

 

#einfachmalmachen

Weil das so nicht weitergehen kann, haben wir die Thematik angepackt, den Müll in die Hand genommen und uns Gedanken gemacht, wie jede*r bei sich selbst anfangen kann, auf Plastik zu verzichten oder Verpackungen reduzieren – die Entscheidung liegt bei Dir!

In einem Selbstversuch haben wir in der Fastenzeit letztes Jahr auf Plastik verzichtet, dabei viel ausprobiert und wertvolle Erfahrungen gesammelt. Weil wir so begeistert waren, wie einfach wir im Alltag Plastik und Verpackungsmüll sparen können, wollten wir unsere Erfahrungen weitergeben. Hieraus ist eine DIY-Workshopreihe entstanden, die wir seitdem gerne auf Anfragen anbieten.

1-2-3-Plastikfrei

In diesen Workshops führen wir Dich in die Welt der Plastikfakten ein und zeigen, wie einfach und schnell Dinge in der Küche, im Bad oder für den ganz normalen Alltag selbstgemacht sind. Das reicht von selbstgeschüttelter Butter, zu Deo, Bodypeeling oder Allzweckreiniger.

 

Unsere Erfahrung ist, dass mit wenigen Handgriffen und Tricks Produkte entstehen, deren Herstellung so motivierend sein kann, dass man am liebsten gleich alles selbst kreieren möchte 😉
Eine abschließende Diskussionsrunde im Workshop führt zum regen Austausch, in der Erfahrungen, Herausforderungen und Alternativen geteilt werden. Das Fazit lautet immer, nicht von 0 auf 100 % und radikale Plastikgegner*innen zu werden, sondern in kleinen Schritten und mit einfachen Mitteln auf die eine oder andere Verpackung zu verzichten. Wichtig dabei ist immer das Anfangen, #einfachmalmachen, ausprobieren und vielleicht auch mal hin und wieder zu scheitern.

  

Willst Du sofort selbst aktiv werden?

Werf einen Blick auf unsere Tips zur Inspiration und komm vorbei bei unseren regelmäßigen Treffen, bei denen wir das Plastik- und Verpackungsproblem anpacken.

Oder schau Dich um bei Einmal ohne, bitte – und finde Orte, bei denen Du verpackungsfrei einkaufen kannst.