Super Radler, olé!

Als wir uns bei der Planung des Aktionstages dafür entschieden, uns bei den Münchner Radlern dafür zu bedanken, dass sie nicht nur sich was Gutes tun, sondern von allem auch emissionsfrei unterwegs sind, hatten wir nicht mit so viel Spaß gerechnet. Wir platzierten uns gegen 1 Uhr mittags an der Ludwigstraße und trotz klirrender Kälte ließen die ersten Radler nicht lange auf sich warten. Ausgestattet mit Plakaten, Kreide und guter Laune empfingen wir die Radler mit La-Ola-Welle, aufmunternden Sprüchen und vor allem kostenlosen Umarmungen. Da dauerte es nicht lange, bis die Radler ein Lächeln auf den Lippen hatten, stehen blieben, ihre verdienten Umarmungen abholten und sich mit uns über die Radl-Situation in München unterhielten. Viele Wünsche für eine radlfreundlichere Stadt konnten wir entgegennehmen und werden diese natürlich gerne weitergeben.

 

Kamera: Johannes Berger, Philipp J. Pamer
Schnitt: Philipp J. Pamer

Warum?

Fahrradfahren ist gerade in dicht besiedelten Städten nicht nur die umweltfreundlichste, sondern oft auch die schnellste Art sich fortzubewegen. Außerdem hält das Fahrradfahren fit und spart auch noch kräftig Geld. Das sind für uns genügend Gründe, die Fahrradfahrer zu feiern.

Besonders schön zu sehen war, dass Passanten Gefallen daran fanden, unsere La-Ola-Welle größer werden zu lassen und auch noch ein paar hundert Meter weiter die Radler bespaßten.

Laola

Liebe Radler, wir werden immer mehr, und das ist auch gut so.

Bis bald – wir sind die, die euch zujubeln!

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.