Johanna Pirker

Veranstaltungsspitzel und "einmalohnebitte"-Pressegirl

Nach Abschluss ihres Jus-Studiums (österreichisch für Jura) in Wien, ist Johanna der Liebe wegen nach München gezogen. Mit immer wiederkehrenden Sprachbarrieren (Jause, Karfiol, Kasten, ur leiwand!, Das geht sich schon aus!) sorgt sie bei rehab immer wieder für einen Schmunzler oder auch für Verwirrung. Aktuell arbeitet Johanna im Veranstaltungsbüro der Stadt München und weiß daher immer schon vor allen andren wo was los ist.

Ihr Herzensprojekt bei rehab ist „Einmal ohne, bitte“, wo sie als Teil des Presseteams unser Label sowohl off- als auch online – Stichwort: Instagram – präsentiert. Und weil das noch nicht genug ist, hält sie liebend gern mit Steffi, Lea, Kerstin und Johanna Workshops rund um ein plastikfreies Leben und zeigt welche Pordukte ohne weiteres selbst herzustellen oder verpackungsfrei einzukaufen sind. Ihr Spezialgebiet: Haare mit Roggenmehl waschen. Kleiner Tipp aus der Praxis: bloß nicht in freien Gewässern machen. Die dort lebenden Fisch halten Euch dann nämlich schnell für Futter 😉