#Zukunftneugedacht

Im Rahmen der Video-Challenge #Zukunftneugedacht werden seit Mitte Mai Videos mit Zukunftswünschen in den Sozialen Medien verbreitet und (jeweils ca. drei) andere Akteur*innen zum Mitmachen nominiert.

Die Corona-Krise ist eine Zeit voller Ausnahmen, Einschränkungen und Veränderungen. Seit Anfang an steht die Frage im Raum, wann wieder Normalität einkehren wird. Doch von welcher Normalität reden wir da eigentlich? Schon vor der Corona-Krise war vieles, was normal war, nicht in Ordnung. Deshalb fordern wir ein neues Normal und rufen dazu auf, unsere Zukunft neu zu denken!

Die Corona-Pandemie steht für Herausforderungen aber vor allem für Leid und Schmerz. Wir glauben, dass einige der Maßnahmen und Veränderungen auch Chancen für positive Veränderungen mit sich bringen. Damit diese Chancen auch gehört und genutzt werden, haben wir das folgende Video mit Wünschen für die Zeit „nach“ Corona produziert.

Da wir glauben, dass es noch viel mehr Menschen mit tollen Ideen für die Zukunft gibt, haben wir mit dieser Aktion weitere Initiativen – aber natürlich auch Einzelpersonen – dazu eingeladen, selbst Utopien und Wünsche für die Zukunft zu formulieren. Mit jedem Video werden drei weitere Initiativen nominiert ihre Wünsche zu teilen.

Wir danken für all eure schönen, genialen, euphorisierenden Ideen – in 0en und 1en auf Video gebannt: Klimaherbst, Polarstern Energie, Green City e.V., Grünschnabel München, Kartoffelkombinat, Social Entrepreneurship Akademie und dem DAV

Wir sind gespannt auf weitere Zukunftsutopien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.