Schnibbelparties

 

Es war einmal ein turbo-löser Anfang… mit der Turboschnibbelparty 2014.

Schnibbel-was? Die Idee einer Schnibbelparty ist ganz einfach: Wir trommeln eine Menge Menschen zusammen, sorgen für gute Musik und verkochen dann zusammen Lebensmittel, die vor der Tonne gerettet wurden. Was dahinter steht, finden wir nämlich geradezu skandalös: ungefähr ein Drittel aller produzierten Lebensmittel wird nicht gegessen, sondern landet auf dem Weg von Feld zu Teller im Müll.

Seit der ersten Schnibbelparty kooperieren wir mit Organisationen, die gegen die Lebensmittelverschwendung kämpfen. Was sie vor der Tonne retten, tischen wir auf: das Obst und Gemüse, das wegen seiner krummen Form auf dem Feld bleibt, wegen der Delle am Samstagabend immer noch im Supermarkt-Regal liegt oder das Brot, das abends unverkauft bleibt.

Seit dem Startschuss im Substanz-Club im Jahr 2014 haben wir jedes Jahr die warmen Sommermonate genutzt und in der Glockenbachwerkstatt die Biergartenzeit gebührend mit Gemüserettung gefeiert. Und mit Schwung und Erfahrung wurde die Idee im August 2016 in die Münchner Fußgängerzone gebracht: zu einer riesigen Schnibbelparty am Stachus.

 

Auch 2017 wieder: 4 superscharfe Schnibbelparties in der Glockenbachwerkstatt

Der Sommer ist da und wir kochen und essen gegen Lebensmittelverschwendung: am 30.Mai, 23.Juni, 4.August und 15.September laden wir Euch alle ganz herzlich in die Glockenbachwerkstatt ein, um gerettetes Obst und Gemüse, Brot und anderes, was fast weggeschmissen wurde, zu verzehren. 

Kommt jeweils ab 17 Uhr und lauscht fantastischen Münchner Musiker*innen, tratscht über Eure Lieblingsrezepte und vergesst niemals: das Krümelmonster sitzt gar nicht in der Tonne